Bootstouren auf dem Queis in Polen

Über Jahrhunderte bildete der Queis auf etwa 100km die Grenze
zwischen der Oberlausitz und Schlesien.
Er entspringt am Hohen Iserkamm im Isergebirge und mündet nach einem Lauf von 127 km in den Bober.
Der Fluss ist etwas kleiner als der Bober, fordert aber ein wenig mehr Aktivität von der Mannschaft beim Ausweichen von einigen Hindernissen.

 

 

Tagestouren

Nach dem wir unsere Boote bei Neuhammer (Swietoszow) zu Wasser gelassen haben, schlängelt sich der Fluss vorbei an malerischen
Wäldern durch unberührte Tier- und Pflanzenwelt. Da der Aufenthalt an frischer Luft hungrig und durstig macht, legen wir bei Tschiebsdorf
(Trcebow) am Flussufer ein Picknick ein. Später gibt der Queis seine Selbständigkeit auf und mündet in den Bober.
Nach dem wir die Bobermündung passiert haben, legen wir die letzten km auf  dem Bober bis nach Sagan (Zagan) zurück.
Die Preise sind für Gruppen ab 15 Personen. Für kleinere Gruppen erstellen wie Ihnen gern ein individuelles Angebot.

3- Tagestour

1. Tag:

  • Treff Neiße Tours gegen 17:00 Uhr
  • Fahrt zum Hotel „Mlynowka“
  • Abendessen (exklusiv)
  • Übernachtung

2. Tag

  • Frühstück
  • Bootstour auf dem Queis
    von Neuhammer nach Zagan
  • Unterwegs gibt es Mittagessen vom Grill
  • Abendessen (exclusiv)
  • Freizeit in Zagan
  • Übernachtung

3. Tag

  • Frühstück
  • Bootstour auf dem Bober von Szprotawa nach Zagan
  • Unterwegs gibt es Mittagessen
  • Rückfahrt nach Hause gegen 17.00 Uhr

Der o.g. Ablauf ist ein Beispiel und kann für jede Gruppe individuell angepasst werden. Gern stellen wir Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot zusammen. Die Übernachtung erfolgt in der Pension “Mlynowka”